Jean-Christophe Grangé * 15. Juli 1961 in Paris ist ein französischer Schriftsteller und freier Journalist.

Leben und Werk

Grangé schreibt seit 1989 für die Série Noire im französischen Fernsehen und für verschiedene internationale Zeitungen wie Der Spiegel und Sunday Times. Schon mit seinem ersten Roman Der Flug der Störche gelang ihm der Durchbruch als Schriftsteller. Seine Romane wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und über 500.000-mal verkauft. Einige seiner Romane wurden auch verfilmt.

Grangé ist auch als Drehbuchautor tätig und schrieb 2001 das Drehbuch zu dem Film Vidocq.

Privates

Jean-Christophe Grangé ist verheiratet und hat drei Kinder.

Werke

Romane

  • Der Flug der Störche. Ehrenwirth 1996 / Bastei Lübbe 1997, ISBN 978-3-404-13901-9 Originaltitel: Le Vol des cigognes. 1994. Übers. Barbara Schaden
  • Die purpurnen Flüsse. Ehrenwirth 1998 / Bastei Lübbe 2000, ISBN 978-3-404-14403-7 Originaltitel: Les Rivières pourpres. 1998. Übers

Die purpurnen Flüsse von Jean-Christophe Grangé

Titelbild zum Buch: Die purpurnen FlüsseBuchtitel Die purpurnen Flüsse vom Autor Jean-Christophe Grangé im BASTEI LÜBBE Verlag erschienen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Jean-Christophe Grangé, Thriller