Henryk Adam Aleksander Pius Sienkiewicz [ɕɛnˈkʲevʲit͡ʂ], Pseudonym: Litwos, * 5. Mai 1846 in Wola Okrzejska, Woiwodschaft Lublin, Kongresspolen; † 15. November 1916 in Vevey, Schweiz war ein polnischer Schriftsteller und Träger des Nobelpreises für Literatur.

Herkunft und Familie

Sienkiewicz wurde im zum Russischen Kaiserreich gehörigen Teil Polens in der heutigen Landgemeinde Krzywda des Powiat Łukowski geboren, als ältestes von fünf Kindern des einfachen Landadeligen Józef Sienkiewicz 1813–1896 und der ebenfalls dem polnischen Adel entstammenden Stefania Cieciszowska † 1873. Über seine Ur-Urgroßmutter mütterlicherseits, Constance Jauch 1722–1802, ist Sienkiewicz in eine auch in anderen Zweigen literarisch bedeutsame Verwandtschaft eingebunden: Seine Cousine zweiten Grades war die polnische Dichterin der Romantik Jadwiga Łuszczewska 1834–1908, sein entfernterer Onkel war der für die Literatur der Romantik in Polen bedeutsame Historiker und Freiheitskämpfer Joachim Lelewel 1786–1861, sein Neffe der im KZ Sachsenhausen

Quo Vadis von Henryk Sienkiewicz

Titelbild zum Buch: Quo VadisBuchtitel Quo Vadis vom Autor Henryk Sienkiewicz im Nicolaische Verlagsbuchhandlung Verlag erschienen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Henryk Sienkiewicz, n/n